Versicherungslexikon

Bagatellschäden

Als Bagatellschäden werden Schäden von geringer Höhe bezeichnet. Für Versicherer ist die Regulierung eines solchen Schadens meist mit einem unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand verbunden, was sich letztendlich auch auf die Beitragshöhe auswirkt. Um die Tarifbeiträge niedrig zu halten, bieten die Gesellschaften häufig die Möglichkeit zur Vereinbarung einer Selbstbeteiligung an oder gewähren Rabatte bei Schadensfreiheit.