Versicherungslexikon

Abstrakte Verweisung

Im Rahmen einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird im Versicherungsfall geprüft, ob der Versicherungsnehmer seinen zuletzt ausgeübten Beruf oder eine andere Tätigkeit, die seiner bisherigen Lebensstellung entspricht auszuüben kann. Ist dies der Fall, hat der Versicherer das Recht den Versicherungsnehmer auf diesen Beruf zu verweisen. Mittlerweile verzichten jedoch nahezu alle Berufsunfähigkeitsversicherer auf ihr Recht der abstrakten Verweisung und verweisen nur dann, eine solche Tätigkeit auch tatsächlich ausgeübt wird (konkrete Verweisung).