Informationen und Vergleich

Betriebliche Altersvorsorge

Jeder Arbeitnehmer eines Unternehmens hat das Recht auf Absicherung einer betrieblichen Altersvorsorge. Die Beiträge können vom Arbeitgeber als zusätzliche Zahlung, oder vom Arbeitnehmer durch Brutto-Entgeltumwandlung finanziert werden. Bei der Entgeltumwandlung kann der Arbeitnehmer Steuern einsparen. Ein individueller Vergleich gibt Aufschluss darüber, welche Vorsorgearten für Sie die vorteilhaftesten darstellen.

jetzt kostenlosen Vergleich anfordern »

Anspruch auf betriebliche Altersvorsorge

Arbeitnehmer haben einen grundsätzlichen Anspruch auf die Einrichtung einer betrieblichen Altersvorsorgeabsicherung durch Entgeltumwandlung. Die für die Durchführung erforderlichen Vorsorgeaufwendungen können erbracht werden, indem Teile des Arbeitsentgelts, wie zum Beispiel das Weihnachtsgeld, umgewandelt werden. Der umgewandelte Entgeltanteil wird vom Arbeitgeber (ähnlich wie bei der Lohnsteuer) als Beitrag direkt an den Versorgungsträger abgeführt.

Welche Form der betrieblichen Altersvorsorge im Unternehmen eingerichtet wird, kann der Arbeitgeber entscheiden. Der Grund hierfür besteht darin, dass die vertragliche Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Versorgungsträger geschlossen wird.

Mögliche Durchführungswege

Im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge stehen mehrere Formen als Durchführungswege zur Verfügung. Hierzu zählen:

Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge

Welche Möglichkeiten für Arbeitnehmer und Arbeitgeber die idealen Durchführungswege der betrieblichen Vorsorge darstellen, erfahren Sie durch einen individuellen Angebotsvergleich. Unsere Experten stellen hierfür die Preise und Leistungen der einzelnen Produkte zum Vergleich gegenüber.

Unser Service für Sie
  • objektive Marktanalysen
  • neutrale Produktauswahl
  • detaillierte Angebotsvergleiche
  • für Sie kostenlos & unverbindlich