Versicherungslexikon

Krankengeld

Gesetzlich Krankenversicherte haben bei Arbeitsunfähigkeit Anspruch auf Krankengeld. Das Krankengeld ist auf 70% des Brutto- bzw. 90% des Nettoeinkommens begrenzt. Der geringere Betrag wird nach Abzug des Arbeitgeberanteils zur Sozialversicherung als Entgeltersatz ausbezahlt. Der Differenzbetrag von ausbezahltem Krankentagegeld zum üblichen Nettoeinkommen kann über eine private Krankentagegeldversicherung abgesichert werden.