Private Krankenversicherung

Einkommensgrenzen in der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung

Arbeitnehmer können ab einem monatlichen Bruttoeinkommen in Höhe von 4.462,50 € in eine private Krankenversicherung wechseln. Allerdings gibt es Ausnahmen, wie z. B. bei Grenzgängern, oder für Personen mit Anspruch auf die besondere Pflichtversicherungsgrenze. Detailierte Informationen hierzu sowie über Preise und Leistungen der privaten Krankenversicherung, erhalten Sie in einem persönlichen Angebot.

Allgemeine und besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze

Arbeitnehmern steht die Möglichkeit offen sich privat zu versichern, wenn deren jährliches Brutto-Einkommen die sogenannte allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze, auch bekannt unter der Formulierung Versicherungspflichtgrenze in der Krankenversicherung, übersteigt. Diese Einkommensgrenze gilt sowohl in den alten als auch in den neuen Bundesländern in gleicher Höhe und liegt im Jahr 2017 bei jährlich 53.550,00 €. Seit der zum 1.4.2007 in Kraft getretenen Gesundheitsreform muss die Versicherungspflichtgrenze zum erreichen der Versicherungsfreiheit drei Jahre in Folge überschritten werden.

Ausnahme: Die besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze

Eine Ausnahme besteht jedoch für Arbeitnehmer, die am 31.12 des Vorjahres aufgrund Überschreitens der im Vorjahr gültigen Jahresarbeitsentgeltgrenze von der Versicherungspflicht befreit waren und zu diesem Zeitpunkt bereits eine private Krankenversicherung abgeschlossen hatten. Die besondere Jahresarbeitsentgeltgrenze, die der Beitragsbemessungsgrenze entspricht, liegt im Jahr 2017 bei jährlich 48.600,00 €.

Beitragsbemessungsgrenze

Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung werden auf das Brutto-Einkommen des Arbeitnehmers erhoben, maximal jedoch bis zur Höhe der Beitragsbemessungsgrenze.

Tarifbeispiele

Nachfolgend haben wir für Sie einige Tarifbeispiele zum Vergleich gegenüber gestellt. Die aufgeführten Beiträge (ohne Gewähr) beziehen sich auf 30jährige Arbeitnehmer.

Versicherungsschutz Variante I Variante II
Ambulante Behandlungen 100% 100%
Stationäre Behandlung Regelleistungen Wahlleistungen
Stationäre Unterkunft Mehrbettzimmer 2-Bettzimmer
Zahnersatz / Kieferortho. 50% 80%
Gebührenordnungen
(GOÄ, GOZ)
bis 3,5fach GOÄ
bis 2,3fach GOZ
bis 3,5fach
GOÄ / GOZ
Selbstbeteiligung 300,- Euro p. A. 300,- Euro p. A.
Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit 10% Beitragsrabatt 10% Beitragsrabatt
Monatlicher Beitrag Männer 69,- Euro 89,- Euro
Monatlicher Beitrag Frauen 109,- Euro 138,- Euro

Die genannten Monatsbeiträge setzen sich aus dem Tarifbeitrag zur Krankheitskostenabsicherung, dem gesetzlichen Zuschlag zur Alterrückstellung und dem Beitrag zur privaten Pflegepflichtversicherung zusammen. Der Arbeitgeberanteil wurde bereits abgezogen.

Tarifvergleich

Konkrete Angebote zu den Tarifen dieser und ggf. weiterer Gesellschaften, können Sie hier anfordern. Unsere Experten stellen Preise und Leistungen der entsprechenden Tarife zum direkten Vergleich gegenüber. Dieser Service ist für Sie selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

jetzt kostenlosen Vergleich anfordern »